Skip Navigation

Tagespresse, 09.07.2021, 13:00

TK Elevator informiert in neuem ESG-Fortschrittsbericht über Nachhaltigkeitsaktivitäten und -ziele

  • Neue Publikation mit allen wesentlichen Fakten zu den Bereichen Environment/Umweltschutz, Social/Soziale Verantwortung und Governance/gute Unternehmensführung (ESG).
  • Wichtige Fortschritte bereits im ersten Jahr als eigenständiges Unternehmen.
  • Ambitionierte Ziele und klare Verpflichtung in allen Unternehmensbereichen.

Düsseldorf, 09.07.2021 – Bei TK Elevator gehen Geschäfts- und Nachhaltigkeitsziele Hand in Hand. Mit dem neu veröffentlichten ESG-Fortschrittsbericht informiert das Unternehmen über das gesamte Spektrum nachhaltiger Ansätze und Aktivitäten – vom Ressourcenmanagement bis hin zum Einsatz für Arbeitsstandards und Menschenrechte.

„Ich bin fest davon überzeugt, dass Umweltschutz, soziale Verantwortung, gute Unternehmensführung und finanzielle Ambitionen zusammen das nachhaltige, profitable Wachstum bei TK Elevator vorantreiben. ESG war daher immer ein elementarer Bestandteil unserer Unternehmensstrategie“, erklärt Peter Walker, CEO von TK Elevator. „Ich bin stolz darauf, wie sehr das Thema Nachhaltigkeit durch unsere Mitarbeiter gelebt und vorangetrieben wird.“

Nur vier Monate nach der Abspaltung aus dem thyssenkrupp Konzern wurde TK Elevator in die renommierte Climate Change-A-Liste des weltweit anerkannten Carbon Disclosure Projects (CDP) aufgenommen und damit für die Aktivitäten zu Emissionsreduzierung und Minimierung von Klimarisiken ausgezeichnet. Als Unterzeichner des UN Global Compact engagiert sich das Unternehmen für Menschenrechte, faire Arbeitsbedingungen und Umweltschutz sowie gegen Korruption. Zudem unterstützt TK Elevator aktiv die Ziele der Sustainable Development-Agenda der Vereinten Nationen und die damit verbundenen Sustainable Development Goals (SDGs).

Umweltschutz, soziale Verantwortung und gute Unternehmensführung

Auf drei Kernbereiche konzentrieren sich die Aktivitäten von TK Elevator: Im Hinblick auf die Umwelt und den Klimaschutz soll den Mobilitätsanforderungen im Rahmen des globalen Urbanisierungsprozesses durch smarte Technologien und intelligente Lösungen entsprochen werden. Im sozialen Bereich stehen Sicherheit am Arbeitsplatz, Diversität der Belegschaft sowie gesellschaftliche Verantwortung im Fokus. In puncto gute Unternehmensführung steht TK Elevator für faire Partnerschaften auf Vertrauensbasis und unbedingte Compliance in Bezug auf alle relevanten Regulierungen.

Null Emissionen und smarte Effizienz

Als einer der Global Leader des CDP gehört TK Elevator zu den führenden Unternehmen im Hinblick auf die Einsparung von Emissionen. Dazu hat sich das Unternehmen das Ziel gesetzt, bis spätestens 2050 klimaneutral zu werden und unterstützt damit die „Business Ambition for 1.5°C“ Initiative, die auf den Zielen des Pariser Abkommens beruht. Ein Großteil der eigenen Emissionen entfällt heute auf die Fahrzeugflotte. Diese sollen durch die Umstellung auf E- und Hybridfahrzeuge sowie Routenoptimierungen reduziert werden. Bis 2030 soll zudem alle benötigte Energie aus erneuerbaren Quellen kommen. Innovative Produkte und Services wie Aufzüge und Fahrtreppen mit den höchsten Energie-Effizienz-Ratings, die cloudbasierte digitale Plattform MAX oder das raumsparende TWIN-Aufzugsystem tragen dazu bei, die Ressourceneffizienz zu erhöhen und den CO2 Ausstoß in der gesamten Wertschöpfungskette zu reduzieren.

Soziale Verantwortung – Null Unfälle und Stärke durch Diversität

Die Sicherheit der Nutzer*innen und Mitarbeitenden haben höchste Priorität für TK Elevator und sind die Basis für den wirtschaftlichen Erfolg. Hier konnte das Unternehmen über die letzten 10 Jahre signifikante Fortschritte erzielen und die Unfallhäufigkeit um fast 90 Prozent reduzieren. Allein in den letzten zwei Jahren konnte eine 50-prozentige Reduktion verzeichnet werden. Das ultimative Ziel sind Null Unfälle. Um dies zu erreichen hat TK Elevator gemeinsam mit anderen Branchenunternehmen das Global Elevator Safety Forum gegründet - eine globale, industrieweite Platform mit einem gemeinsamen Ziel: Eine sichere Industrie ohne Todesfälle.

Vielfalt macht uns stark: Diversität, Inklusion, Fairness und Respekt sind zentrale Unternehmenswerte, die es den Mitarbeitenden ermöglichen sollen, ihr volles Potential zu entfalten. Insgesamt 30 verschiedene Nationalitäten sind im Hauptsitz des Unternehmens in Düsseldorf beheimatet, und 20 Prozent der Führungskräfte der Unternehmensgruppe sind Frauen – ihr Anteil soll bis 2025 auf 30 Prozent steigen.

Als Teil der sozialen Verantwortung setzt sich TK Elevator in Kooperation mit den SOS Kinderdörfern für den Ausbau von Ausbildungsangeboten für benachteiligte Jugendliche ein – unter anderem in Indien, Kolumbien und Thailand. Im Zuge der Covid-19 Pandemie stellte das Unternehmen außerdem seine MAX-Plattform kostenlos in Krankenhäusern und anderen medizinischen Einrichtungen zur Verfügung, um den reibungslosen Betrieb der kritischen Infrastruktur sicherzustellen.

Gute Unternehmensführung – Null Toleranz und gemeinsame Werte

Als nunmehr eigenständiges Unternehmen hat TK Elevator ein modernes Compliance-Management-System, ein globales Compliance-Team, ein neues Whistleblower System sowie neue E-Learning-Programme etabliert, die speziell auf das Geschäftsmodell zugeschnitten sind. „Wir glauben zutiefst an harten und fairen Wettbewerb zum Wohl unserer Kunden und an Geschäftsführung mit Integrität. Verstöße werden nicht toleriert“, unterstreicht Peter Walker.

Darüber hinaus werden durch den kontinuierlichen Dialog mit Lieferanten, Risiken in der Lieferkette reduziert und Verbesserungspotenziale gehoben. Hierzu wurde der Supplier Code of Conduct erneuert und im März 2021 veröffentlicht sowie entsprechende Nachhaltigkeits-Audits bei den Lieferanten vor Ort durchgeführt.

„Wir setzen unsere Reise in Richtung einer nachhaltigen Zukunft fort und sehen diesen Fortschrittsbericht als Ausgangspunkt für mehr Transparenz. Wir freuen uns darauf, den Dialog mit allen unseren Stakeholdern zu intensivieren, um unseren ESG-Ansatz kontinuierlich weiter zu entwickeln,” ergänzt Peter Walker.

DER ESG-FORTSCHRITTSBERICHT

kann hier heruntergeladen werden.

ÜBER UNS

TK Elevator (vormals thyssenkrupp Elevator)
Mit Kunden in über 100 Ländern, die von mehr als 50.000 Mitarbeitern betreut werden, erzielte TK Elevator im Geschäftsjahr 2019/2020 einen Umsatz von rund 8,0 Mrd. €. Über 1.000 Standorte rund um den Globus bilden ein dichtes Vertriebs- und Servicenetz und gewährleisten so eine optimale Nähe zum Kunden. TK Elevator hat sich in den letzten Jahrzehnten als eines der führenden Aufzugsunternehmen der Welt etabliert und ist seit dem Verkauf durch die thyssenkrupp AG im August 2020 eigenständig. Den wichtigsten Geschäftsbereich des Unternehmens bildet das durch mehr als 24.000 Techniker repräsentierte Servicegeschäft. Das Produktportfolio umfasst Personen- und Lastenaufzüge bis hin zu individuell angepassten Lösungen für moderne Hochhäuser. Darüber hinaus werden Fahrtreppen, Fahrsteige, Fluggastbrücken sowie Treppen- und Plattformlifte angeboten. Wachsende Bedeutung genießen integrierte cloudbasierte Servicelösungen, wie beispielsweise die MAX Plattform. Mit diesen digitalen Angeboten sind der städtischen Mobilität keine Grenzen mehr gesetzt. TKE – move beyond.