Skip Navigation
Gebäude mit Grünberreich - Umwelt

Umwelt


Nachhaltigkeit in die Tat umsetzen

Unserer Kultur und Denkweise bei TK Elevator beinhaltet eine Senkung der Umweltbelastung unserer Produkte, Verfahren und Abläufe. Tatsächlich gehört dies zum Kern unseres Nachhaltigkeitsansatzes.

Das Gebot der Energieeffizienz

Infografik Endenergieverbraucher

Die urbane Bevölkerung wächst unaufhaltsam und beansprucht Platz und Ressourcen. Um diesem Anstieg Rechnung zu tragen und dabei Grünflächen zu erhalten, werden Stadtumgebungen zunehmend dicht und vertikal. Daher müssen Gebäude mehr Effizienz und Komfort anbieten als je zuvor.

Der weltweite Energiebedarf wird in den nächsten 15 Jahren um 20 bis 35 % steigen, wobei Städte für zwei Drittel dieses Anstiegs verantwortlich sind. In städtischen Umgebungen sind Gebäude die größten Energieverbraucher (Quelle: Urban Hub). Unsere innovativen Technologien und Modernisierungspakete helfen Ihnen dabei, diesen Verbrauch zu reduzieren.

Aufzüge: Die Energieeffizienz von Gebäuden verbessern

Neue Technologien wie unsere Aufzuganlage – mit zwei unabhängigen Kabinen in einem Schacht – können den Energieverbrauch um bis zu 27 % reduzieren, den Bedarf an elektrischer Energie halbieren und gleichzeitig die nutzbare Fläche um ganze 30 % vergrößern.

Aufzüge können zudem die Energieselbstversorgung eines Gebäudes vorantreiben. Im neuen One World Trade Center in New York City liefern die regenerativen Antriebe unserer Aufzüge genügend Energie für das gesamte Beleuchtungssystem des Gebäudes. Eine Sanierung alter Aufzüge kann den Energieverbrauch um bis zu 70 % senken und die Nutzungsdauer eines Aufzugs um zusätzliche 25 Jahre verlängern.

Die energieineffizienten Gebäude von heute werden unseren steigenden Energieanforderungen einfach nicht mehr gerecht. Die Entscheidungen, die wir heute treffen, beeinflussen die Zukunft unserer Städte. Eine zukunfts- und nachhaltigkeitsorientierte Stadtentwicklung ist unerlässlich – zum Wohle unserer nachfolgenden Generationen. Das Know-how und die Produkte sind bereits vorhanden. Die einzige Herausforderung besteht darin, den Gebäudebestand schneller zu modernisieren.

Peter Walker, CEO, TK Elevator Siehe Urban Hub

Verankerung der Nachhaltigkeit in unseren Produktlebenszyklus

Aufzugs-Lebenszyklus - MAX - ACCEL
Die größten Auswirkungen innerhalb der Wirkungskategorien haben die Produktion und die Nutzungphase. Zusätzlich erfolgt eine wesentliche Umweltgutschrift durch das Recycling der Stahlkomponenten am Ende des Aufzugs-Lebenszyklus. Weitere Stadien wie Transport, Montage und Service sind weniger signifikant.

Wir sind bestrebt, Städte zu lebenswerteren Orten zu machen, indem wir unsere Passagiertransportsysteme über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg nachhaltiger gestalten. Durch Investitionen in Kundenlösungen, die umweltfreundliche Gebäude mit Zertifikaten wie LEED und BREEAM unterstützen, verankern wir Nachhaltigkeit in unser Kerngeschäft.

Wir tragen mit innovativen Lösungen wie MAX, ACCEL, , MULTI und weiteren zu einem Wandel der Branche bei. Sie reduzieren die durch Aufzüge erforderliche Energie, Fläche, Ressourcenmenge und Wartung vor Ort und machen Gebäude intelligenter und effizienter.

Produktentwicklung

Unsere F&E-Teams sind stolz, grünere Produkte zu entwickeln und starke Partnerschaften für Innovationen zu fördern. Diese Maßnahmen werden unterstützt von Lebenszyklusanalysen gemäß der Ökobilanznorm ISO 14044. Global anerkannte Lebenszyklusanalysen ermöglichen es uns, die Umweltleistung unserer Produkte über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg zu berechnen und zu verbessern.

Einige unserer Produkte, z. B. und ACCEL, sind zudem nach ISO 14006 zertifiziert, einer Norm für umweltverträgliche Produktgestaltung. Diese garantiert, dass wir Umweltaspekte in den Entwicklungsprozess mit einbeziehen.

In 2017 war TK Elevator das erste Unternehmen aus der Branche, das eine Environmental Product Declaration (EDP) für seinen maschinenraumlosen Aufzug endura erlangt hat. Andere EPDs wurden für die Aufzüge synergy, momentum und evolution veröffentlicht. Damit liefern wir unseren Kunden transparente, vertrauenswürdige und vergleichbare Informationen zur Umweltverträglichkeit unserer Produkte.

„Wir sind stolz auf diese bedeutende international anerkannte Zertifizierung, die untermalt, dass unsere Produkte im Zentrum unseres Nachhaltigkeitsengagements stehen,“ sagt Paula Casares Medrano, Head of Sustainability bei TK Elevator. „Wir sind der Meinung, dass Nachhaltigkeitsanforderungen in das Produktdesign integriert werden sollten. Wir orientieren uns an den Ergebnissen der Lebenszyklenanalysen, um uns stetig weiter zu verbessern und um sicherzustellen, dass unsere Produkte potenzielle Umweltauswirkungen reduzieren.

Die Einhaltung der Leitlinien von Zertifizierungsprogrammen für nachhaltige Gebäude hilft uns ebenfalls, die Umweltbelastung unserer Produkte zu minimieren und die Umweltbilanz von Gebäuden zu verbessern.

Diese Programme unterstützen die Nachhaltigkeit von Gebäuden, indem sie einen geringeren Energieverbrauch fördern, der Gesundheit und dem Wohlbefinden zuträgliche Umgebungen schaffen und die Umweltbelastung über den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes hinweg reduzieren. Außerdem helfen sie uns dabei, die Zukunft einer Netto-Nullenergiebilanz Wirklichkeit werden zu lassen.

2015 erhielt unser Werk in Middleton, Tennessee, als weltweit erste Aufzugsproduktionsstätte die LEED Gold-Zertifizierung für Betrieb und Wartung eines bestehenden Gebäudes. Kontinuierliche Verbesserungen bei der Ressourceneffizienz und Umweltbilanz an dem 50 Jahre alten Werk haben diesen Erfolg ermöglicht.

Im Jahr 2017 erhielt das neue Aufzugswerk in Zhongshan die LEED Gold-Zertifizierung für "New Buildings": Building Design and Construction" für das Bürogebäude und LEED Silver für das Werk.

In Zukunft werden immer mehr Gebäude immer höhere Standards erreichen. LEED ist nur der Anfang.

Monica Miller, Sustainable Design Manager und LEED Accredited Professional, TK Elevator


Kohlenstoff-Offenlegung

Unseren Einfluss auf den Klimawandel legen wir über die globale, gemeinnützige Wohltätigkeitsorganisation CDP offen. CDP unterstützt Unternehmen und Regierungen dabei, ihre Treibhausgasemissionen zu reduzieren, Wasserressourcen zu sichern und Wälder zu schützen. Über 9.600 führende Unternehmen haben im Jahr 2020 Umweltdaten über CDP veröffentlicht. Zusätzlich haben über 920 Städte und Regionen ihre Umweltdaten für 2019 publiziert, und haben damit die CDP-Plattform zu einer der umfangreichsten Informationsquellen weltweit gemacht. Lesen Sie hier die vollständige Offenlegung.

Durch unsere ständige Bemühung, unsere Umweltziele, -maßnahmen und -transparenz zu verbessern, wurden unsere Leistungen von der CDP mit der Aufnahme in ihre Climate A Liste für 2020 ausgezeichnet. Lesen Sie hier die Pressemitteilung.

Senkung unserer betrieblichen Belastung

Wir unternehmen zudem erhebliche Schritte bei der Reduzierung unserer betrieblichen Belastung. Für unsere einzelnen Standorte bedeutet dies:

  • Weniger CO2-Emissionen
  • Verringerter Wasserverbrauch
  • Höhere Energieeffizienz
  • Verbessertes Abfallmanagement

ISO 14001 Implementierung

ISO 14001, die Norm für Umweltmanagementsysteme (EMS – Environmental Management System), dient uns als Richtlinie für all unsere Bemühungen. Diese internationale Norm erfasst alle relevanten Aspekte des Umweltschutzes, angefangen bei der Reduzierung von Abwasser, Abfall und Emissionen bis hin zur Umweltbelastung durch Produkte während ihrer Verwendung und Entsorgung. Wir haben unser Ziel, ISO 14001 bis zum Haushaltsjahr 2019/2020 in allen umweltrelevanten Produktionsanlagen zu implementieren, bereits erreicht. Aktuell sind über 90 % aller tkE-Produktionsstandorte nach ISO 14001 zertifiziert.

ISO 50001 Implementierung

Um die Optimierung der Energieeffizienz voranzutreiben, ziehen wir die überaus ambitionierte Energiemanagementnorm ISO 50001 heran. Unser ursprüngliches Ziel, ISO 50001 für alle energierelevanten Tätigkeiten (d. h. alle stationären Aktivitäten, mit Ausnahme unserer Flotte) mit einem jährlichen Energieverbrauch von mehr als 10 Gwh zu implementieren, haben wir bereits erreicht. Aktuell sind mehr als 1/3 aller tkE-Produktionsstandorte nach ISO 50001 zertifiziert.

Durch das systematische Management der Energie, die wir für unsere Produktion und unsere Dienstleistungen einsetzen, machen wir gute Fortschritte und kommen unserem Ziel kontinuierlich näher. Die Modernisierung von Anlagenkomponenten, die Installation hocheffizienter Beleuchtung und die Optimierung des Kraftstoffverbrauchs unserer Flotte sind zentrale Treiber unserer Energie- und Ressourceneffizienz.

Führende Engineering-Kompetenz - Energieeffizienz




Konzernweites Effizienzziel

Bei TK Elevator setzen wir uns zum Ziel, Energieeffizienzgewinne von knapp 70 Gigawattstunden (GWh) bis zum Geschäftsjahr 2021/2022 zu erreichen. Dies entspricht dem durchschnittlichen Jahresenergieverbrauch von 14 000 Vierpersonenhaushalten. In 2017/2018 konnte TK Elevator Energieeffizienzgewinne von 9.5 GWh verzeichnen.

MAX, unsere neue bahnbrechende Wartungslösung, die vorausschauenden Service ermöglicht, besitzt das Potenzial, sowohl die Zahl unserer Kundenrückrufe als auch infolgedessen die Kohlenstoffbilanz unseres Fuhrparks zu halbieren. Entdecken Sie mehr...