Skip Navigation

Wir sind für Sie da

Service24-Nummer Deutschland:
Rund um die Uhr erreichbar
0800 365 7 24 0*

*Anrufe aus Deutschland sind kostenlos

‹‹‹

Kostenloses Angebot anfordern

Kostenloses Angebot anfordern

This field is required

Sie interessieren sich für:

Aufzüge
Fahrtreppen & Fahrtsteige
Automatische Türen
Please enter a valid zip code

Anrede

Frau
Herr
Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein.

* Ich habe die rechtlichen Hinweise zum Datenschutz zur Kenntnis genommen.

‹‹‹

24/7 Service hilft

24/7 Service hilft

IM NOTFALL: Service24-Hotline DE rund um die Uhr erreichbar unter: 0800 365 7 24 0* (*Anrufe aus Deutschland sind kostenlos)

BEI STÖRUNGEN: Ausschließlich bei Störungsannahmen können Sie uns sehr gerne über das folgende Formular kontaktieren:

Please enter a valid zip code

Anrede

Frau
Herr
Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein.

* Ich habe die rechtlichen Hinweise zum Datenschutz zur Kenntnis genommen.

Kostenloses Angebot anfordern

Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

24/7 Service hilft

Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Kostenloses Angebot anfordern

Ups - leider ist etwas schiefgelaufen. Ihre Anfrage konnte nicht versendet werden.

24/7 Service hilft

Ups - leider ist etwas schiefgelaufen. Ihre Anfrage konnte nicht versendet werden.

Neue Barrierefreiheit für alle Generationen

Einen Aufzug im Haus zu haben bedeutet Lebensqualität. Besonders für ältere Gebäude gilt: wird ein Lift nachträglich einbaut, sind viele Zukunftsprobleme mit einem Schlag gelöst. Für Menschen, die seit Jahrzehnten in einem Gebäude leben und in ihren Wohnungen alt werden möchten. Für Familien mit kleinen Kindern und viel Krimskrams. Und für alle anderen mit persönlichen Mobilitätsproblemen, für die eine Teilhabe am Alltagsleben essentiell ist.

Und das ist gar nicht so schwierig: praktisch alle bestehenden Gebäude in unseren Innenstädten können mit den hochflexiblen, modernen "Renovierungsaufzügen" von heute problemlos nachgerüstet werden. Mit einem solchen Mobilitäts-Upgrade werden diese Häuser weiterhin attraktive Orte zum Leben und Arbeiten sein. Der nachträgliche Einbau einer Mobilitätslösung erhöht den Wert jeder Liegenschaft und macht das Leben für Mieter und Eigentümer um ein Vielfaches angenehmer und leichter.

3 Möglichkeiten, einen Aufzug nachzurüsten

Durch das Treppenhaus

Wenn der vorhandene Platz im Treppen- bzw. Stiegenhaus groß genug ist (oder geschaffen werden kann), um einen Aufzug unterzubringen, ist dies die bevorzugte Option vieler Gebäudebesitzer. Wir helfen Ihnen bei den notwendigen Anpassungen und montieren den Aufzug, wobei wir ihn in die bestehende Struktur integrieren und auf ein ästhetisches Ergebnis achten.

Im Innenhof

Ist die Montage eines Aufzugs im Gebäudeinneren nicht möglich, kann er außen mit einer Beton- oder Metall-Glas-Schachtkonstruktion errichtet werden. Falls verfügbar, ist ein Innenhof die bevorzugte Option, weil dort der Lift Wind und Wetter weniger ausgesetzt ist und Bau-Genehmigungen einfacher zu erhalten sind.

An der Außenfassade

Ohne Platz im Treppenhaus oder Innenhof besteht noch die Möglichkeit, einen Aufzug an der Außenseite des Gebäudes anzubringen. Dabei müssen insbesondere die architektonischen Erfordernisse, Vorschriften zu Stadt- und Ortsbild und (falls erforderlich) die Zugangskontrolle und der Schutz vor Vandalismus berücksichtigt.

... und so funktioniert's:

TK Elevator verfügt über langjährige Erfahrung in der Nachrüstung von Aufzügen. Unsere spezialisierten Fachleute beraten Sie, planen mit Ihnen die beste Lösung für Ihre Bedürfnisse unter Berücksichtigung der Einzigartigkeit Ihres Gebäudes, und begleiten Sie durch den gesamten Prozess.

Wenn Sie es wünschen, kümmern wir uns um ein "schlüsselfertiges" Projekt, indem wir die Projektvorbereitung und das Projektmanagement leiten, und die Erlangung der erforderlichen Genehmigungen sowie die ergänzenden Nebenarbeiten (Bauarbeiten, Schlosser, Elektriker usw.) koordinieren und Ihnen sogar bei einer staatlichen Finanzierung durch Förderprogramme helfen.

Aufzug im Treppenhaus einbauen

1. Vermessung und Vorarbeiten. Abstecken des Schachts und der Schachtgrube, Vorarbeiten für die Grube und Versetzen von Leitungen und Rohren.

2. Demontage der Handläufe im Treppenhaus, Montage der Schutzvorrichtungen.

3. Bau des Schachts (Beton, Ziegel oder Metall und Glas) unter besonderer Berücksichtigung der Architektur und des Treppenhauses.

4. Montage des Aufzugs. Einbau und elektrische Anschlüsse.

5. Abschluss der Arbeiten. (Wieder-)Montage des Handlaufs der Treppe, Verputz und Anstrich, Reinigung und Inbetriebnahme des neuen Lifts.

Aufzug im Innenhof / an Außenseite

1. Planung, Aushub und Fundamente: Architektonischer Entwurf, Absteckung der Baubereiche, Lage der Leitungen, Bodenaushub und Fundamente.

2. Gerüstbau: Montage der Gerüstkonstruktion und Montage der Absichsicherungsmaßnahmen.

3. Öffnungen in der Fassade für die Haltestellen: Umverlegen von Leitungen und Rohren, Schaffung der Zugangsöffnungen.

4. Schachtbau und Montage des Aufzugs

5. Beendigung der Arbeiten: Maler- und Endarbeiten, Reinigung des Gebäudes, Inbetriebnahme und Übergabe der Dokumentation.

Aufzug im Innenhof oder außen mit Treppenhausumbau

Gelegentlich erfolgt mit der Nachrüstung eines neuen Aufzugs an der Fassade oder im Hof ein Umbau des Treppenhauses, um die Haltestellen in den Stockwerken ebenerdig einrichten zu können.

1. Planung, Aushub und Fundamente: Architektonischer Entwurf, Absteckung der Bauflächen, Lage der Leitungen, Grubenaushub und Fundamente.

2. Gerüstbau: Montage der Gerüstkonstruktion und Montage der Absicherungsmaßnahmen.

3. Öffnungen in der Fassade für die Haltestellen: Umverlegen von Leitungen und Rohren, Schaffung der Zugangsöffnungen.

4. Errichtung eines neuen Treppenhauses: Abriss der Treppe, modulare Konstruktion der neuen Treppe und Haltestellen, Einbau eines Handlaufs.

5. Schachtbau und Montage des Aufzugs

6. Abschluss der Arbeiten. Anstrich und Nacharbeiten, Reinigung der Baustelle, Inbetriebnahme des Aufzugs und Übergabe der Dokumentation.

Interesse an einer Nachrüstung eines Aufzugs? Egal wie klein das Gebäude ist, wir können mit unseren ultraflexiblen Mobilitätslösungen einen Aufzug an der Innen- oder Außenseite Ihres Gebäudes anbringen. Unsere Experten beraten Sie gerne über die am besten geeigneten Optionen.

Kontaktieren Sie einen Modernisierungs-Berater in Ihrer Region