Skip Navigation

Tagespresse, 21.10.2022, 13:30

Veränderung im Management Board von TK Elevator

  • Kevin Lavallee, COO Field und CEO der Business Unit Americas, geht zum 31. Oktober 2022 in den Ruhestand

Düsseldorf, 21. Oktober 2022 – Nach mehr als 30 Jahren im Unternehmen geht Kevin Lavallee, Chief Operating Officer (COO) Field und Chief Executive Officer (CEO) der Business Unit Americas, zum 31. Oktober 2022 in den Ruhestand. In diesem Zuge wird er auch sein Amt als Mitglied des Vorstands von TK Elevator niederlegen.

Kevin Lavallee begann seine Karriere 1984 als Aufzugstechniker und stieg bis zur Position des CEO in Kanada auf, bevor er 2011 in den Vorruhestand trat. 2019 kehrte Lavallee als CEO der Business Unit North America zum Unternehmen zurück und steuerte die Geschäftseinheit erfolgreich während der Abspaltung von der thyssenkrupp AG und während der COVID-19-Pandemie mit ihren Auswirkungen auf die Lieferkette. Als Chief Operating Officer (COO) übernahm Lavallee 2021 zusätzliche Verantwortung für den Bereich Field Operations und wurde somit zum Mitglied des Vorstands von TK Elevator berufen, während er weiterhin als CEO die Business Unit North America führte.

„Wir möchten Kevin Lavallee für seine Führungsstärke, seinen Beitrag zum Wachstum und zur Weiterentwicklung von TK Elevator im Laufe der Jahre danken“, sagt Uday Yadav, CEO von TK Elevator. „Er hat sich immer mit Leidenschaft für das Unternehmen eingesetzt und unsere Feld-Organisation entscheidend geprägt. Ich habe ihn als Kollegen sehr geschätzt, und wir wünschen ihm für den nächsten Lebensabschnitt nur das Beste.“

Während die Nachfolge für die Position des CEO North America gegenwärtig geregelt wird, ermöglicht der vorgesehene Übergang in den Ruhestand eine reibungslose Übertragung der Führungsaufgaben in enger Abstimmung mit den derzeitigen Vorstandsmitgliedern.

PRESSEBILDER
können hier heruntergeladen werden (Quelle: TK Elevator).

ÜBER UNS

TK Elevator
Mit Kunden in über 100 Ländern, die von mehr als 50.000 Mitarbeitern betreut werden, erzielte TK Elevator im Geschäftsjahr 2020/2021 einen Umsatz von rund 8 Mrd. €. Über 1.000 Standorte rund um den Globus bilden ein dichtes Vertriebs- und Servicenetz und gewährleisten so eine optimale Nähe zum Kunden. TK Elevator hat sich in den letzten Jahrzehnten als eines der führenden Aufzugsunternehmen der Welt etabliert und ist seit der Abspaltung von der thyssenkrupp AG im August 2020 eigenständig. Den wichtigsten Geschäftsbereich des Unternehmens bildet das durch mehr als 24.000 Techniker repräsentierte Servicegeschäft. Das Produktportfolio umfasst Personen- und Lastenaufzüge bis hin zu individuell angepassten Lösungen für moderne Hochhäuser. Darüber hinaus werden Fahrtreppen, Fahrsteige, Fluggastbrücken sowie Treppen- und Plattformlifte angeboten. Wachsende Bedeutung genießen integrierte cloudbasierte Servicelösungen, wie beispielsweise die MAX Plattform. Mit diesen digitalen Angeboten sind der städtischen Mobilität keine Grenzen mehr gesetzt. TKE – move beyond.